Springe zum Inhalt →

Über mich

 

Foto Mary12P
FOTO Mary12P

Das Verrückte in mir….

Ich wurde 1973 in Polen (Gleiwitz/Gliwice) geboren. Als Kind hatte ich nie Interesse an Fotografie gehabt, wahrscheinlich weil ich keinen Kontakt mit Kunst hatte. Erst wenn ich schon in Deutschland war 1988 und das erste mal Verheiratet war (2001 ), da habe ich mir von einem Bekannten eine gebrauchte digitale Kodak Kamera gekauft. Das war meine erste digitale Kamera und gute Möglichkeit in’s FREIE 🙂 Damals habe mich über das Gerät gefreut. Die Freude hielt aber nicht lange, eine bessere muss her. Da habe ich mich für eine Bridgekamera entschieden. Es war eine Minolta Dimage 7D.

Minolta Dimage 7D

Mit der Kamera habe ich rumexperimentiert, war nicht schlecht für Unterwegs-Kamera, recht klein und leicht aber mit der war ich auch nicht lange zusammen. 2005 kam die Canon EOS 300D. Meine erste Digitale Spiegelreflexkamera (DSLR).

Canon EOS 300D

Zwei Jahre war ich mit der Kamera unterwegs, recht lang für meine Verhältnisse. Aus der heutigen Perspektive denke ich das sie zu Lernzwecken super Dienste geleistet hat. Viele Fotos mit der geschossen, Schnappschüsse, nichts ernsthaftes.

2007/2008 kam die Nikon D70s

Nikon D70s

Ich weiss nicht ob das normal war, das man so oft die Kameras gewechselt hat aber ich musste, das war wie ein Fluch. Mit der Kamera habe ich langsam angefangen die Menschen zu fotografieren aber ich wusste, ich muss noch viel lernen.

Nebenbei habe  auch sehr große Interesse für Musik entwickelt und natürlich eine ROCKband gegründet :-). Ich musiziere bis heute mit meiner dritten Band. Und mit der Musik ist genau so wie mit Fotografie. Habe viel Zeit und Geld investiert um meinen Sound zu finden der mir gefällt. Eine lange Prozedur, für die man sich selber entscheidet und damit lebt.

Mit der Nikon D300 ging meine Fotografie richtig los, ich habe gemerkt, die Fotos gefallen mir immer mehr. Zeitlang habe mich mit der HDR-Fotogarfie beschäftigt was Spaß gemacht hat.

 

Nikon D300

Natürlich war die Nikon D300 nicht meine letzte Kamera :-). Die schönsten Fotos habe ich mit der Nikon D700 Vollformat gemacht. Jeder weisst, die Bilder entstehen im Kopf aber sie war mein Liebling. Mit dem tollen Werkzeug war ich lange Zeit unterwegs, tolle Shootings genossen und tolle Menschen kennen gelernt. In der Zeit habe Portraitfotografie für mich entdeckt und bis heute gehört die Art der Fotografie  zu meinen Favoriten.

Nikon D700 Vollformat

Ich denke jeder versucht alles mögliche auszuprobieren ob HDR-, Speed- oder auch neulich Macro/Micro- Fotografie. Zwei Jahre war ich gewerblich angemeldet als freiberuflicher Fotograf. In der Zeit habe ich eine Aktion bei Groupon gestartet wo ich die meisten Portraits produziert habe. Durch die Groupon-Geschichte habe meine Motivation und Kreativität verloren. Viele Leute haben sich damals gemeldet für viel Arbeit und wenig Geld.

Auge der Fruchtfliege aufgenommen mit der Canon EOS 5 Mark II + Mikroskopobjektiv 40x + Novoflex Balgengerät

Aber das beste kommt jetzt, ich habe meine komplette Nikon Ausrüstung verkauft für eine Leica M8.2 :-))) Das würde niemand glauben aber es stimmt, eine Leica. Tolle Objektive, super Bokeh (Das Wort Bokeh stammt aus japanischen und bedeutet unscharf oder auch verschwommen), ich glaube bis jetzt das schönste Bokeh von allen Objektiven die ich bis jetzt hatte , Tolle Kamera aber sehr teuer.

Leica M8.2

Finanziell konnte ich mir nicht leisten, in noch mehr Leica-Objektive zu investieren also habe wieder verkauft -:). Aber ich hatte eine Leica, so. Dann habe ich eine Alternative zu der Leica gesucht und auf eine Fujifilm X-Pro1 gestossen. Eine kleine Immer-dabei-Kamera, Objektive auch mit schönen Bokeh.

Fujifilm X-Pro 1

Letztendlich habe mich für Canon EOS 5 Mark 2 entschieden und bin bis heute sehr zufrieden.